Eastside Carp Warriors

Nur mal kurz für eine Nacht - 02.06. - 03.06.2012


Übersicht


Das Wetter war super und ich hörte wie sich Thomy (Thomas Linke) mit Matze (Mathias Schadow) spontan für eine Nacht zum Fischen verabredeten. Mein Terminkalender gab es leider nicht her und so war meine Stimmung an diesem Tag nicht besonders gut. Aber was soll es, auch meine nächste Session wird gewiss bald wieder stattfinden. Zu Hause angekommen erzählte ich meiner Frau von der Kurzsession und sie sagte spontan zu mir „Fahr doch einfach mit raus“. Gesagt ist gesagt und schon wurde mein Auto mit Hilfe meiner Frau Fix gepackt. Wie immer habe ich einfach zu Viel mitgenommen. Was soll es, was drin ist ist drin und wird mir nicht am See fehlen. Gegen 19.00 Uhr erreichte auch ich den See. Überrascht schauten mich Thomy und Matze an, hatten sie doch nicht wirklich noch mit mir gerechnet. Nach einem kurzen Small Talk war auch schon mein Nachtlager aufgebaut.



Noch schnell die Ruten auspacken und neu montieren. Und schon konnte es losgehen. Ruten ausgeworfen und noch ein paar Kilo Boilies nachgefüttert. Nachdem alles fertig aufgebaut war ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. Wir hatten gerade eine Kleinigkeit gegessen und die Sonne versank langsam aber sicher am Horizont, als auch schon der erste Biss an meinen Ruten erfolgt. Ein kleiner Satzer fand seinen Weg in mein Netz und schon wurde er auch schon wieder in sein Element entlassen. Auch in der Nacht ging es konstant alle zwei bis drei Stunden mit den Bissen weiter.



Selbst als es hell geworden war ließen die Bisse nicht nach und so konnte ich bis zum nächsten Mittag



fünf Runs verbuchen und auch alle landen, auch bei Matze tat sich ab der Nacht etwas und so konnte auch er bis zum nächsten Mittag vier Runs verwandeln, nicht ein Fisch wurde verloren. Leider waren es auch bei Ihm überwiegend Satzkarpfen, aber für eine spontane Nacht mehr als erhofft.





Beim Thomy tat sich in der ganzen Zeit über zwar nichts, aber dazu ein wenig mehr zu verraten, fischte Thomy doch nur mit 30 mm Boilies, während wir (Matze und ich) doch nur mit ein bis zwei 18 mm Boilies fischten.





Bei dieser Session verwendete ich Boilies von British Carp mit dem Namen „Hepatitis Spice“. Diese Köder haben mir bis zu dem jetzigen Zeitpunkt schon sehr viele schöne Karpfen beschert. Auch hier noch kurz erwähnt, manchmal reicht auch aus nur für eine Nacht ans Wasser zu fahren um ein paar Carp’s zu überlisten.




Tight Lines

Rainer







Übersicht
Der gesamte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. © 2010 Danny Klanowski - Eastside-Carp-Warriors.de. Alle Rechte vorbehalten
Impressum | Nutzungsbedingungen